11.11.2012

Rankweil lässt "kleinem Bruder" Brederis keine Chance 0:5

Zum Abschluss der Herbstrunde stand heute das Achtelfinale im heimischen VFV-Cup auf dem Programm. In jener Runde traf unser FC RW Rankweil auf seinen ?kleinen Bruder? Brederis.Mehr


10.11.2012

Neuer Vorstand und zwei Ehrungen

Nach fünf Jahren scheidet unser Obmann und Nachwuchsleiter Mladen Galovic aus dem Vorstand aus. Neu im Vorstand sind Wolfgang Rützler, Michael Fink, Gernot Eiler und Frank Flatz. Der Seniorfussballer und Helfer Kurt Erne erhielt die goldene Ehrennadel und Hauptkassa Chefin Frieda Schönwetter die silberne Ehrennadel.Mehr


10.11.2012

Neue Trainingsaurüstung der Damen

Die grandiosen Leistungen der letzten Monate unserer Damenmannschaft wurden nun auch abseits des grünen Platzes honoriert. Unsere 24 Kickerinnen mit dem Trainerstab Andrea Adlassnigg und Lisi Bitsche wurden mit neuen Trainingsanzügen und Sporttaschen ausgestattet. Die drei Sponsoren Olina Küchen Klaus, der Rankweiler Hof und die Fahrschule Drexel leisteten dazu einen wesentlichen Beitrag. Unsere e...Mehr


09.11.2012

RW Rankweil - Wacker Innsbruck 1b

Unsere Damenkampfmannschaft schwimmt auf einer Erfolgswelle. Schon 7 Siege aus 9 Spielen und Platz 1 in der Tabelle. Mit einem Sieg wird mal schon im ersten Jahr der Teilnahme in der 2. Bundesliga den Herbstmeistertitel auf die Gastra holen.Mehr


06.11.2012

CUP Achtel Finale am Sa. 10.Nov beim "kleinen Bruder" in Brederis

wie auf http://www.skbrederis.at/ zu lesen ist, sehen unsere Freunde aus Brederis dieses Spiel als Spiel des Jahres ; für uns wird das hoffentlich ein Spiel wo wir uns fürs ¼ Finale des VFV Cups qualifizieren werden; dennoch ist die Spannung groß da die Bresner natürlich auf eine Sensation hoffen.Mehr


05.11.2012

RW Rankweil - SC Fussach 1:2

Zum Abschluss der Herbstrunde musste die Engler Elf nochmals eine Niederlage einstecken. Vor ca. 500 Zuschauern starteten beide Teams sehr engagiert und versuchten gleich von Anfang an auch aus der Distanz in Führung zu gehen. Die Führung gelang dann schlussendlich den Ranklern.Mehr