Glücklicher 5:4 Sieg in verrücktem Spiel

Wer nicht rechtzeitig auf der Gastra war, hat schon den ersten Treffer verpasst. Eine Flanke wird von dem starken Umjenovic per Kopf zum 1:0 verwertet. In weiterer Folge bekommt unsere Mannschaft das Spiel in den Griff und eine sehenswerte Einzelleistung von Fabian Koch führt zum 1:1 Ausgleich.


Besonders bei hohen Bällen in unseren Strafraum entsteht des Öfteren Gefahr und somit ist es nicht verwunderlich, dass der erneute Höchster Führungstreffer per Kopf fällt.

Wie so oft in dieser Saisaon zeigt unsere Mannschaft Moral und durch eine schöne Flanke von rechts kann Andreas Schwendinger per Kopf wiederum ausgleichen. Mit einem 2:2 gehen die beiden Mannschaften in die Halbzeitpause.

Nach der Pause zeigen die Rotweissen erneut sicheren und schönen Kombinationsfussball, das Einzige was fehlt, ist ein Treffer. Etwas unerwartet erzielt Umjenovic in dieser Phase (70.min)erneut den Führungstreffer für den FC Höchst. In der Schlussphase geht es hin und her und 10min vor Schluss haben die Rot Weissen bei einem Stangenschuss der Gäste doch etwas Glück. Matchwinner ist wiedereinmal Fabian Koch der durch einen Doppelschlag in der 85. und 90. min dann noch die Treffer zum 3:3 und 4:3 erzielt. Einen Elfmeter in der Nachspielzeit verwandelt Murat Demirtas zum entscheidenden 5:3. Mit dem Schlusspfiff fällt dann noch der Anschlusstreffer zum 5:4.

Fazit: Wieder einmal ein hochinteressantes und hochwertiges Vorarlberg Liga Spiel. Als Belohnung setzt man sich in der Tabelle an die 3. Stelle und man darf gespannt sein, was die Rot Weissen noch zum Leisten imstande sind.