Gerechtes Unentschieden (1:1) gegen den FC Nenzing

Eine schwache erste Halbzeit, eine gute zweite Halbzeit ergeben schlussendlich ein gerechtes 1:1 gegen den Tabellenletzten aus Nenzing. Einen vollen Erfolg (3:1) kann jedoch unser 1b Team gegen das 1b Team des FC Alberschwende einfahren.


Nach den sportlichen Erfolgen in den letzten beiden Partien (5:1 gegen Bizau, 5:2 gegen Langenegg) haben sich die mehr als 650 Zuschauer auf der Gastra einen weiteren vollen Erfolg gegen den Tabellenletzten aus Nenzing erwartet.

Von Beginn an war klar, dass der Gast aus Nenzing, nicht auf die Gastra gekommen ist, um 3 Punkte einfach zu verschenken. Vom Abstiegskampf angetrieben, übernehmen die Gäste sofort das Kommando. Unsere Elf hat in dieser Phase kein Gegenmittel, teilweise wirkt es auch etwas unmotiviert. Auch wenn etwas unglücklich, weil abgefälscht, fällt bereits in der 5.min das 0:1 als logische Konsequenz der RW Passivität. Nicht mit Spielstärke, aber mit Einsatz und Willen, erkämpfen sich die Gäste aus Nenzing weitere hochkarätige Chancen in der 1. Halbzeit. Die RW Elf um Trainer Palinic muss froh sein, nur mit einem 0:1 Rückstand in die Kabine zu gehen.

Ohne personelle Wechsel gehen beide Mannschaften in die 2. Halbzeit. Das Gesicht der RW Elf ist jedoch ein anderes. Mit dem notwendigen Einsatz erkämpfen und erspielen sich die Unseren ein klares Übergewicht im Mittelfeld. Alleine die Torchancen gegen die massive Abwehr der Oberländer sind Mangelware. Eine gute Chance vergibt Simon Eiler, eine weitere Matthias Flatz. Das 1:1 fällt schlussendlich durch den in den Sturm beorderten Andreas Schwendinger in der 88.min. Eine flache Hereingabe von Matthias Flatz kann der am 5-Eck stehende RW Kapitän elegant zum Ausgleich verwandeln.

www.vfv.at

Fazit: gerechtes Unentschieden, Tabellenplatz 4, gesicherte Mittelfeld, 14 Punkte Vorsprung auf den Abstiegsplatz, 6 Punkte Rückstand auf den Aufstiegsplatz