Abwechlungsreiche Partie gegen den FC Höchst endet 2:2

Sehr starke erste Halbzeit (0:2), unglückliche Entscheidungen des Schiedsrichters und starke Gastgeber in der zweiten Halbzeit ergeben ein gerechtes Unentschieden


Eine sehr unterhaltsame Partie wird den Zuschauern von Anfang an geboten. Das 0:1 für RW erzielt Matthias Flatz durch einen platzierten Freistoß in der 20. Minute. In dieser Phase hat die Palinic Elf das Spiel gut im Griff. In der 28. Minute tankt sich Marvin Lins auf der linken Seite durch, spielt mustergültig auf Fabian Koch auf, dieser lässt noch einen Höchster aussteigen und netzt elegant zum 2:0.

Halbzeit: 0:2

Mit viel Elan kommen die Gastgeber, die sich noch nicht aller Sorgen im Abstiegskampf erledigt haben, aus der Kabine. Die spielstarke Offensive um Aleksandar Umjenovic kommt zu einigen guten Chancen, die jedoch von Goalie Markus Breuss vereitelt werden können. Im Konter sind die unseren jedoch immer wieder gefährlich. In der 60. Minute dann die spielentscheidende Szene. Manuel Pose wird im Höchster Straffraum elferwürdig gelegt, der Elferpfiff bleibt jedoch aus. Der darauffolgende Eckstoß wird vom gegnerischen Goalie abgefangen. Dieser macht einen weiten Abschlag über unsere Abwehr. Im Zweikampf mit Deniz Erkan kommt der Höchster Stürmer fragwürdig zu Fall und der Schiedsrichter zeigt auf den Elferpunkt. Der Strafstoß wird sicher zum Anschlusstreffer verwandelt, 1:2. Im weiteren Verlauf mach der Gastgeber mächtig Dampf und erzielt auch noch den Ausgleich zum 2:2. Die RW Elf kann nicht mehr zulegen und insofern muss man mit dem einen Punkt zufrieden sein.

Endstand: 2:2

www.vfv.at